AGB 2018-06-27T20:24:35+02:00

AGB

Gemeindebücherei Aurachtal, Gemeindehaus Münchaurach, Mühlberg 1

Zweck und Aufgabe der Bücherei

Die Ev. Kirchengemeinde Aurachtal und Oberreichenbach unterhält eine öffentliche Bücherei zur Information, Bildung und Freizeitgestaltung.

  • 1 Benutzerkreis und Benutzungsverhältnis

Die Angebote stehen allen Personen zur Verfügung, die dieses Angebot nutzen möchten und die diese Benutzungsordnung mit ihrer Unterschrift anerkennen.

Die Benutzung erfolgt auf privatrechtlicher Basis.

  • 2 Anmeldung

Die Benutzerin / der Benutzer meldet sich persönlich unter Vorlage des Personalausweises / eines amtlichen Dokumentes mit aktueller Adresse an. Dabei werden folgende Daten erfasst und aufbewahrt:

Vor- und Familienname, Geburtsdatum (bei Minderjährigen) und die vollständige und aktuelle Anschrift, bei Minderjährigen auch die entsprechenden Daten einer / eines gesetzlichen Vertreterin/Vertreters.

Die Benutzerin / der Benutzer erkennen durch ihre / seine Unterschrift die Benutzungsordnung an und gestatten die Aufbewahrung / elektronische Speicherung sowie die Nutzung der persönlichen Daten für Büchereizwecke.

Bei Kindern und Jugendlichen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr ist die Einverständnis- und Haftungserklärung einer / eines gesetzlichen Vertreterin / Vertreters notwendig.

Die Verleihhistorie kann auf Wunsch der Benutzerin / der Benutzer gespeichert werden und muss mit einer weiteren Unterschrift bestätigt werden.

  • 4 Leihfrist

Gegen Vorlage des Benutzerausweises werden Medien aller Art ausgeliehen.

Die Leihfrist für Buchmedien beträgt 4 Wochen.

Die Leihfrist für Nicht-Buch-Medien beträgt 4 Wochen.

Eine Verlängerung dieser Leihfrist ist möglich, sofern keine Vorbestellungen auf das betreffende Medium vorliegen.

Die Bücherei kann entliehene Medien jederzeit – ohne Angabe von Gründen – zurückfordern.

  • 5 Behandlung der Medien

(1)   Vor jeder Ausleihe sind die Medien von der Benutzerin / dem Benutzer auf Vollständigkeit und offensichtliche Mängel hin zu überprüfen.

(2)   Die ausgeliehenen Medien sind sorgfältig zu behandeln, Schäden sind unverzüglich anzuzeigen. Für verlorene, beschmutzte oder beschädigte Medien hat die Benutzerin / der Benutzer bzw. haben die gesetzlichen Vertreter Ersatz zu leisten. In Ansatz gebracht werden die Höhe des Zeit- oder des Wiederbeschaffungswerts und die Kosten für die Einarbeitung. Dies gilt auch für den Verlust einzelner Teile, wie z.B. Spielregeln, CD-Cover u. ä. Dabei liegt es im Ermessen der Bücherei, welcher Wert angesetzt wird.

(3)   Die Weitergabe entliehener Medien an Dritte ist nicht gestattet.

(4)   Bei der Benutzung aller Medien ist darauf zu achten, dass sie ausschließlich privat genutzt  werden. Die gesetzlichen Bestimmungen des Urheberrechts sind einzuhalten.

(5)   Die Bücherei haftet nicht für Schäden, die durch die Nutzung von Software an Dateien, Datenträgern, Geräten und Hardware auftreten.

  • 6 Entgelte

Die Ausleihe der Medien ist kostenlos.

Die Erhebung von Entgelt für besondere Serviceleistungen und für die verspätete Rückgabe von Medien ist in einer Entgeltregelung festgelegt, die Bestandteil dieser Benutzungsordnung ist.

  • 7 Hausordnung

Jede Benutzerin / jeder Benutzer erkennt die in den gemeindlichen Räumen / im Krankenhaus geltende Hausordnung an.

  • 8 Ausschluss von der Benutzung

Benutzerinnen und Benutzer, die gegen die Bestimmungen dieser Benutzungsordnung oder gegen die Hausordnung verstoßen, können von der Benutzung der Bücherei ausgeschlossen werden. Hierüber entscheidet der Träger / entscheiden die Träger auf Antrag der Bücherei.

 

Entgeltregelung

der Evangelischen Öffentlichen Bücherei Aurachtal

Die Benutzung der Bücherei und die Ausleihe von Medien sind grundsätzlich
kostenlos.

Für die Ausstellung eines Benutzerausweises wird kein Entgelt erhoben.

Mahnentgelte für das Überschreiten der Leihfrist:

pro Medium und Woche                                                                                  0,50 EUR

zzgl. Portokosten

Bei Beschädigung oder Verlust:

Geldleistung in Höhe des Zeit- oder Wiederbeschaffungswertes

und die Kosten für die Einarbeitung, jedoch mindestens 5 Euro.

 

Zusatzordnung für die Benutzung des öffentlichen Internetzugangs der Bücherei

(1)     Die Bücherei ermöglicht während der Öffnungszeiten den Zugang zum Internet. Dabei verwendet die Bücherei entsprechend den Regelungen des Gesetzes zum Schutz der Jugend in der Öffentlichkeit (JuSchG) eine Filtersoftware, die den Zugang auf die von der „Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien“ indizierten Adressen verhindert.

(2)     Es ist nicht erlaubt, Änderungen an den von der Bücherei vorgenommenen Systemeinstellungen vorzunehmen.

(4)    Beim Herunterladen und Kopieren von Software aus dem Internet ist das
Urheberrecht zu beachten.

Dokumente und Dateien, die im Internet kostenlos zur Verfügung gestellt werden, dürfen nur auf Datenträger kopiert werden, die die Benutzerin/

der Benutzer zu diesem Zweck von der Bücherei erworben hat.

(5)     Das Kopieren von Computersoftware ist verboten.

(6)    Für die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen des Urheberrechts und die Einhaltung gesetzlicher Verbote (Absätze 4 und 5) haften die Benutzerinnen und Benutzer.

(7)    Die Bücherei haftet nicht für Schäden jeglicher Art, die durch Internetbenutzung entstehen können. Die Bücherei ist auch nicht verantwortlich für die Inhalte, die Verfügbarkeit und die Qualität von Angeboten Dritter sowie für die Funktionsfähigkeit oder Virenfreiheit abgerufener Dateien.